Was tun bei Durchfall oder Erbrechen?

Säuglinge und Kinder erkranken häufig an Magen-Darm-Infekten. Schuld sind in der Regel virale Infektionen. Ob sie den Kinderarzt aufsuchen müssen, darüber entscheidet der Allgemeinzustand des Kindes. Grundsätzlich gilt: je jünger das Kind, desto eher sollten sie es dem Arzt vorstellen. Bei größeren Kleinkindern und Schulkindern ist häufig keine Konsultation in den ersten beiden Tagen nötig. Bei Schläfrigkeit und Lethargie ist aber immer eine Vorstellung notwendig, ebenso wenn Erbrechen und Fieber gleichzeitig bestehen. Hier einige Tipps:
  • bei Erbrechen nicht gleich wieder Flüssigkeit geben, warten sie ruhig eine Stunde und geben sie dann gesüßten Tee mit dem Löffel
  • es eignen sich gut Fenchel - oder Kamillentee mit einem TL Zucker oder Traubenzucker.
  • bei wiederholtem Erbrechen ist die Gabe von fertigen Zucker/Salzlösungen sinnvoll,z.b. Oralpädon. Ein Beutel wird in 200ml Wasser gelöst und dann löffelweise gegeben. Nehmen Sie sich dafür 2 Stunden Zeit!
  • Ab dem Kleinkindalter können sie 1 Zäpfchen VomexA40mg geben um das Erbrechen zu stoppen, aber nur 1 /Tag!
  • Bei Durchfall ist Schonkost angesagt: Kartoffelpürree mit Wasser, Möhren oder Reisschleim. Bananen oder geriebener Apfel eignen sich ebenso. Wenn ihr Kind gut trinkt, ist es nicht bedenklich  falls es nur wenig isst. Fett- oder Milchhaltige Speißen sind nicht zu empfehlen.